Home
Philosophie
Galerie
Videos
Sires (Bullen)
Females (Kühe)
News
Sales
Kontakt
Links

BR 3 ANGUS-Zucht und Landgasthof im Fernsehen "Wir in Bayern"

Am Freitag, 4. Januar 2013 wurde unser Landgasthof Sonne und unsere Donaumoos-ANGUS-Rinderzucht in der Sendung "Wir in Bayern" in Bayern 3 unter Wirtshaustipp: Landgasthof Sonne in Gundelfingen vorgestellt.

Link zu : Wirtshaustipp: Landgasthof Sonne in Gundelfingen
Link zur Seite "Wir in Bayern"

"Vom Angus nur das Feinste" - und das ist fast alles! Denn wer sich der edlen schottischen Rinderrasse verschrieben hat, der will von jedem Tier so viel Fleisch zu köstlichen Gerichten verarbeiten, wie nur irgendwie möglich. Im schwäbischen Gundelfingen, nicht weit von Augsburg, hat sich eine Wirtsfamilie ganz der Zucht und dem Fleisch des Angusrindes verschrieben.

Experte Wolfgang Schneider:
Küchenart:
Insgesamt würde ich sagen, es ist eine sehr schöne, bodenständige, bayerische und regionale Küche. Wie es sich für „an gscheidn“ Gasthof gehört werden Suppen, Saucen und Fonds selbst hergestellt. Da ist es natürlich hervorragend, dass die Metzgerei im Hause ist, so gehen die Knochen nie aus.

Gut gefällt mir auch, dass sehr saisonal gekocht wird und dass die Produkte ausschließlich aus der Region kommen.

Natürlich spielt das Angus-Rind bei den Delles die Hauptrolle. Sie brauchen aber keine Angst zu haben, dass es nur Rindfleisch gibt. Auf der Karte steht all das, was man ín einer bayerischen Küche genießt und dazu gehört natürlich auch Fisch.

Schneiders Menü:
die Vorspeise
: Ich bin dem Rind treu geblieben, auch bei der Vorspeise, Angusschinken-Roulade gefüllt mit Frischkäse. In der Masse ist auch Gemüse drin (Lauch, Sellerie, Gelbe Rüben).Und bereits beim Schinken hat man schon gemerkt, dass das Angus ein richtig gutes Fleisch ist.

In bin ja nicht unbedingt der ganz große Fleischfreund, aber wenn Fleisch dann ein richtig Gutes. Qualität hat seinen Preis. Und bei Delle bin ich wirklich nicht enttäuscht worden.

Hauptspeise: Ein Angus-T-Bone-Steak für die Herren, es gibt auch eine Damen-Ausgabe.Die Herren-Ausgabe ist 550 Gramm schwer. Ein großes Kompliment dem Küchenchef Andreas Born, der hat das Stück hervorragend hinbekommen. Da braucht man Gefühl und vor allem viel Erfahrung.

Und so gelingt´s beim Delle. Nach dem scharfen Anbraten bleibt das Fleisch sieben Minuten in Alufolie gewickelt bei 180 Grad Umluft im Ofen. Wenn´s durch sein soll 10 bis 12 Minuten und für blutig vier bis fünf Minuten.Gesalzen wird vom Gast am Tisch mit einem grobkörnigen Meersalz.

 

 
Eintrag vom 03. Januar 2013
<< zurück
Impressum